Notice: wpdb::prepare wurde fehlerhaft aufgerufen. Die Abfrage enthält nicht die korrekte Anzahl von Platzhaltern (2) für die Anzahl der übergebenen Argumente (3). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 4.8.3 hinzugefügt.) in /var/www/clients/client1/web12/web/wp/wp-includes/functions.php on line 4139
Man Made LandZENTRALKRANKENHAUS SEELAND, DÄNEMARK - Man Made Land

ZENTRALKRANKENHAUS SEELAND, DÄNEMARK

LAGE: Hillerød,Dänemark | ARCHITEKTUR: BIG, Kopenhagen | GRÖSSE: 28,6 ha | AUSLOBER: Capitol Region of Denmark | ZUSAMMENARBEIT: Topotek 1, Berlin | WETTBEWERB: 1 Preis, 2013

Wie eine mittelalterliche Burg auf offenem Feld ist das neue Krankenhaus von Hillerød eingebettet in einen der wenigen dänischen Wälder, eine Landschaft aus sanften Hügeln und kleinen Seen. Der benachbarte Wald setzt sich nahezu nahtlos in den Freiflächen des Krankenhauses fort, wird dort im Raster angeordnet und verliert an Dichte Richtung westlichem Ackerland. Die Wahl der Bäume spiegelt die einheimische Mischung des dänischen Waldes wieder und die über 1000 neugepflanzten Bäume kreieren einen Kontrast zu den massiven Baukörpern und dem Maßstab des Baugeländes. Die sanfte Topografie wiederholt die Umgebung und schafft visuell Verbindungen, stellt eine leichte Orientierung auf dem Gelände sicher und entschärft den visuellen Einschlag der Parkplätze, die sich 1m tiefer befinden.

Ein System aus Wasserbecken ist für das Regenwassermanagement vorgesehen und trägt zum Erholungsfaktor des Krankenhausparks bei. Die Dachform suggeriert eine dialektische Beziehung zwischen der Gebäudeform und der dänischen Küstenlandschaft, zwei Reihen von Grasdünen und einem buschigeren Hinterland. Jedes Dach wird für sich, aber trotzdem gleich, mit einem Verlauf von Pflanzen, Farben und Höhen bedacht, die die Übergänge leichter lesbar machen. Ein Wegesystem oszilliert durch die Dünenlandschaft und kreiert kleine Situationen für Patienten, Besucher und Angestellte. Die Höfe sind von ihrer Umgebung unabhängig und formulieren ihre eigenen Welten und Referenzen.

>PDF_de