AXEL SPRINGER CAMPUS

LAGE: Berlin, Deutschland | ARCHITEKTUR: BIG, Kopenhagen | GRÖSSE: 11,700 m2 | AUSLOBER: Axel Springer AG | ZUSAMMENARBEIT: Topotek 1 | WETTBEWERB: 1. Preis, 2014

Der neue Axel Springer Medien Campus wird eine bedeutende Ergänzung des Hauptquartiers in Berlin Mitte sein. Der neue Campus verdoppelt nicht nur die Anzahl der bisherigen Arbeitsplätze im Hauptquartier, sondern vereint außerdem verschiedene Tochtergesellschaften aus dem Bereich digitaler Medien. Der Axel Springer Campus fügt sich unauffällig in den städtischen Kontext. Gelegen auf der ehemaligen Grenze zwischen Ost- und West-Berlin wird das Gebäude auf einem der letzen übriggebliebenen Baugrundstücke das frühere Niemandsland beleben /mit neuem Leben füllen. Der Entwurf beabsichtigt ein Gebäude, welches optimierte Vorraussetzungen für Begegnung und Austausch zwischen den verschiedenen Nutzergruppen bietet.

In Form einer dreidimensionalen Nachbarschaft bringt das Gebäude digitale und traditionelle Medienfirmen, StartUps und etablierte Unternehmen, Unternehmer und Angestellte zusammen und integriert den Campus in das öffentliche Leben der Stadt. Diverse neue Medienfirmen und Abteilungen reihen sich entlang einer Straße, welche sich auf dem Grundstück in Verlängerung der vorhandenen Straßenlandschaft als Spirale aufwärts bewegt und ein Hybride zwischen Hochhaus und Baublock entstehen lässt. Während sich das Gebäude nach oben windet, verlegen sich die informellen Aufenthaltsräume von innen nach außen. Jede Etage hat direkten Zugang zu Hof, einer Terrasse oder einem Dachgarten und damit zu Sonne und frischer Luft an langen Tagen kreativer und publizistischer/journalistischer Deadlines.

>PDF_de